Drie populaire houtsoorten / blog

Dauerhaftigkeitsklassen von Holz, welche gibt es?

Die 5 Dauerhaftigkeitsklassen von Holz- Welche gibt es?

Holz kann in 5 Dauerhaftigkeitsklassen unterteilt werden. Von Klasse 1 (sehr dauerhaft) bis Klasse 5 (nicht dauerhaft). Was bedeutet die Dauerhaftigkeitsklasse von Holz und welche Klasse ist für Sie geeignet? Für eine Terrasse wählt man zum Beispiel ein anderes Holz, als für eine Wandverkleidung. Nach dem Lesen dieses Blogs werden Sie als Gärtner, Bauunternehmer oder Schreiner sicher sein, dass Sie die richtige Holzart für Ihr Projekt wählen.

Die 5 Dauerhaftigkeitsklassen von Holz, welche gibt es?

Was bedeuten die Dauerhaftigkeitsklassen von Holz?

Die Dauerhaftigkeitsklassen von Holz geben ihre Lebensdauer bei direktem Kontakt mit dem Boden an. Wie wird dies bestimmt? Durch Messung der Widerstandsfähigkeit des Holzes gegen Pilze und Bakterien. Holz der Dauerhaftigkeitsklasse 1 hat eine längere Lebensdauer im direkten Kontakt mit dem Boden und ist besser gegen Pilze und Bakterien geschützt als beispielsweise Holz der Dauerhaftigkeitsklasse 5.

Die 5 Haltbarkeitsklassen:

Klasse 1 - Sehr langlebig

  • 25 Jahre und länger

Klasse 2 - Dauerhaft

  • 15 bis 25 Jahre

Klasse 3 - Mäßig dauerhaft

  • 10 bis 15 Jahre

Klasse 4 - Wenig dauerhaft

  • 5 bis 10 Jahre

Klasse 5 - Nicht dauerhaft

  • 5 Jahre oder weniger
Die 5 Dauerhaftigkeitsklassen von Holz, welche gibt es?

Welche Dauerhaftigkeitsklasse benötige ich für mein Projekt?

Wenn Sie das Holz verwenden, um z.B. eine Bodenschwelle oder einen Zaun zu bauen, wählen Sie dazu die Haltbarkeitsklasse 1. Dieses kann mit guter Belüftung und ordnungsgemäßer Montage bis zu 25 Jahre oder länger halten. Dagegen ist Holz mit der Haltbarkeitsklasse 5 nicht geeignet, da diese Hölzer den direkten Erdkontakt nicht standhalten.

Ist es möglich die Haltbarkeit von Holz selbst zu erhöhen?

Die Lebensdauer von Holz kann durch die richtige Montage der Hölzer verlängert werden. Die Dielen brauchen einen Zwischenraum, damit sie belüftet werden können. Eine gute Belüftung sorgt dafür, dass das Holz schneller trocknet und somit länger hält. Wichtig ist auch, dass Terrassen ausreichend Platz haben und niemals zu dicht aneinandergelegt werden. Es ist auch wichtig, dass die Seiten einer Terrasse ausreichend Platz haben. Verlegen Sie die Dielen niemals dicht an dicht. Lesen Sie mehr über den Einbau von Holz.

Verlängern Sie die Lebensdauer mit thermisch modifiziertem Holz

Die Lebensdauer von Holz kann auch durch thermische Modifikation verlängert werden. Dabei wird die Holzart (z. B. Kiefer, Fraké/Limba oder Ayous/Abachi) einer Wärmebehandlung unterzogen, die ihre Lebensdauer verlängert und sie widerstandsfähiger gegen Pilze und Bakterien macht. Zudem kann die Lebensdauer von Holz durch richtige Pflege, wie Ölen und Beizen, verlängert werden.

Langlebigkeit bei GevenHolz

Bei GevenHolz haben wir eine große Auswahl an Holzarten in verschiedenen Dauerhaftigkeitsklassen. Denken Sie an:

Tropisches Hartholz
Europäische Eiche
Douglasie

Haben Sie noch weitere Fragen dazu? Dann wenden Sie sich an einen unserer Mitarbeiter aus dem GevenHout-Team. Wir helfen Ihnen gerne, Ihr Traumprojekt zu verwirklichen.

Published

1. März 2022

Last edit

13. April 2023

Blog